mJB-BzL1: JSG Rot-Malsch 2 – JSG Schwarzb. 27:18 (14:9)

Heimsieg der männl. B2-Jugend 

Am vergangenen Samstag war die JSG Schwarzbachtal bei uns zu Gast. Nachdem unsere Jungs in den letzten beiden Spielen keine Punkte mit nach Hause nehmen konnten, hatten sie sich für dieses Spiel viel vorgenommen.
So starteten sie wach und konzentriert. Zunächst verlief das Spiel ausgeglichen, so dass es in der 8. Minute 4:4 stand. Doch dann gelang es nach und nach durch konsequente Abwehr und eine bessere Ausbeute bei den Torchancen, sich abzusetzen. Bis zur Halbzeitpause hatten sich die Jungs einen 5-Tore-Vorsprung erarbeitet.

Auch nach der Pause ließen unsere Jungs nicht nach. Die Abwehr stand immer besser, im Angriff wurden weiterhin schöne Spielzüge und Übergänge gespielt und auch Dominik im Tor hielt einige Siebenmeter. Da Schwarzbachtal nur mit 8 Spielern angereist war, ließen in der zweiten Hälfte deren Kräfte etwas nach, so dass auf unserer Seite nun auch einige schöne Kontertore zu sehen waren. Insgesamt war der Sieg nie gefährdet und das Spiel, welches sehr fair verlief, konnte erfolgreich für uns verbucht werden. Weiter so, Jungs!

Es spielten: Dominik Ittensohn (TW), Maxi Popp (9), Niklas Stiel (6/1), Andreas Valentin (4), Hendrik Steger (3), Yannick Geiger (2), Nils Hoffmann (2), Leon Baier, Linus Wachter (1), Robin Freudenberg, Jakob Back

Gemischtes Wochenende für die männliche B-Jugend

mJB-BL: JSG Rot-Malsch vs. Post Südst KA 32:18 (16:10)

Am Samstag begrüßte die B1 die Post Südstadt Karlsruhe in der Reblandhalle. Man startete schwer ins Spiel und brauchte einige Zeit, um den Gegner zu studieren. Die Abwehr stand gut, allerdings gelang vorne kein Durchbruch. So stand es nach 9 Minuten Spielzeit erst 2:1. Doch dann schien der Knoten geplatzt zu sein und die Jungs starteten mit cleveren Angriffen und weiterhin solider Abwehrarbeit durch. In kurzer Zeit konnte ein solider Vorsprung vom 5:1 hin zum 9:3 erarbeitet werden. Dieser Vorsprung konnte bis zur Halbzeit beibehalten werden und so ging man mit 16:10 in die Pause.

Auch nach der Pause ließen die Jungs nicht in der Konzentration nach, spielten tolle Angriffe und ließen hinten wenig zu. Alle Feldspieler trugen sich in die Torschützenliste ein und so trennte man sich am Ende mit 32:18. Toll gespielt, weiter so!

Es spielten: Louis Schäfer (TW), Gabriel Moser, Levin Eder, Philipp Drescher, Laurenz Springer, Ian Fleck, Jonas Thome, Alex Barth, Hendrik Steger, Daniel Kuch, Mirko Müller

mJB-BzL1: JSG Rot-Malsch 2 vs. SG Brüh/Ketsch 19:20 (10:9)

Am Sonntag begrüßte die B2 die Spielgemeinschaft aus Brühl/Ketsch, ebenfalls in der Reblandhalle. Man startete konzentriert und hatte sich viel vorgenommen. Allerdings wurden im Angriff viele Chancen vergeben, so dass es nach 6 Minuten Spielzeit erst 3:3 stand. Die Abwehr war einigermaßen stabil. Allerdings schlichen sich nach und nach viele Einzelfehler ein, so dass sich der Gegner nach 18 Minuten einen 3-Tore-Vorsprung erarbeitet hatte (5:8). Nach einer Auszeit der JSG, in der die Jungs klare Ansagen bekamen, starteten die Jungs eine Aufholjagd, so dass sie zur Halbzeitpause sogar mit einem Tor in Führung lagen (10:9).

Aber auch in der zweiten Halbzeit sollte die Chancenverwertung nicht besser werden, so dass Brühl/Ketsch nach 36 Minuten wiederum mit 3 Toren vorne lag (12:15). Diesen Vorsprung ließen sich die Gegner nicht nehmen, so dass es in der 47. Minute sogar 16:20 stand. Mit letzter Kraft stemmten sich unsere Jungs dagegen und konnten in den verbliebenen Minuten noch 3 Tore werfen, so dass es am Ende mit 19:20 eine knappe Niederlage war. Schade, da wäre mehr drin gewesen.  Es spielten: Dominik Ittensohn (TW), Andreas Valentin, Niklas Stiel, Jakob Back, Hendrik Steger, Maxi Popp, Daniel Kuch, Linus Wachter, Nils Hoffmann, Leon Baier, Luca Heinzmann, Robin Freudenberg

Vielen Dank an unseren Zeitnehmer Thomas Hassel, der uns wieder bei beiden Spielen zur Verfügung stand.

B-Jugend (m): Einzug in die Badenliga gelungen

Bereits am Sonntag (29.4.) legte die B1-Mannschaft den ersten Grundstein für ihr erklärtes Ziel. Badenliga sollte es in der neuen Runde werden. Nach einem klaren Sieg gegen die JSG Schwarzbachtal (15:3), wurde es etwas knapper gegen die SG Horan (13:11). Im letzten Spiel gab es Krimi pur gegen die HSG Oftersheim/Schwetzingen. Nach einem Rückstand von 2:5 in der 9. Minute und 7:9 in der 18. Minute konnte das Spiel letztlich noch zu einem Unentschieden von 9:9 gedreht werden. Die Jungs sicherten sich damit den ersten Tabellenplatz an diesem Tag und hatten damit bereits einen Landesligaplatz sicher. Nun ging es am vergangenen Sonntag darum, möglichst einen Badenliga-Festplatz zu erspielen.
Im ersten Spiel gegen die TSG Dossenheim starteten die Jungs nervös und mussten zunächst einen 0:3 Rückstand hinnehmen. Doch schon bald konnten die Jungs zum 3:3 ausgleichen. Es fand ein ständiger Schlagabtausch statt, aber erstmals konnte man in der 12. Minute die Führung mit 7:6 übernehmen. Dies hielt leider nicht lang an und so lag man in der 16. Minute abermals mit 2 Toren zurück (8:10). Nach einer Auszeit, in der deutliche Worte fielen, dass man sich erheblich steigern müsse, wolle man hier noch gewinnen, traten die Jungs neu motiviert aufs Feld. Es gelang ihnen, 3 Tore in Folge zu schießen und so hatte man wiederum die Führung inne. In der 20. Minute mussten wir in Unterzahl den Ausgleich hinnehmen. Leider gelang es trotz Ballbesitz nicht, die letzten 20 Sekunden mit einem Tor abzuschließen. Stattdessen konterte der Gegner und wurde von Alex am 6-Meter aufgehalten. Die Schiris erkannten auf Siebenmeter, den Dominik hielt. Nach diesem spannenden Spiel hatte man also den ersten Punkt erkämpft.
Im nächsten Spiel gegen die JSG Hemsbach/Laudenbach/Heppenheim verlief es bis zum 4:4 ausgeglichen. Dann jedoch konnte man sich erstmals mit 8:4 absetzen. Nach einer Auszeit des Gegners kamen diese auf 8:7 heran, bis unsere Jungs wieder Fahrt aufnahmen und mit 12:7 in der 15. Minute davonzogen. Dieses Spiel wurde mit 14:8 beendet.
Als nächster Gegner stand die SG Edingen/Friedrichsfeld auf dem Plan. Diese Mannschaft kannte man sowohl aus der vorherigen Spielrunde als auch aus der Quali der B2-Mannschaft. Unsere Jungs spielten gut auf und zunächst sah alles nach einem klaren Sieg aus, zog man mit 5:2 und 8:3 (10. Minute) davon. Je länger allerdings dieses Spiel dauerte, umso hektischer wurde es. Obwohl die Jungs in der Abwehr geduldig deckten und versuchten, Pässen abzufangen, gelang es den Gegnern immer wieder, die Deckung zu durchbrechen und zu punkten. So stand es in der 15. Minute plötzlich 9:7. Es hagelte nun Zeitstrafen auf beiden Seiten und mitunter standen nur 5 Feldspieler auf dem Feld. Trotzdem gelang es den Jungs sogar dann, Tore zu erzielen und den 2-Tore-Vorsprung zu halten (11:9). Am Ende konnten sie dieses Spiel mit 12:11 für sich entscheiden und hatten damit den heißbegehrten Badenliga-Platz sicher.
Beim letzten Spiel des Tages mussten die Jungs noch gegen die SG Nußloch antreten, die ebenfalls bereits für die Badenliga qualifiziert waren. So lagen die Jungs in der 8. Minute 4:7 zurück, kämpften sich aber wieder zu einem 8:8 zurück. Kurz vor Schluss lagen sie noch mit 2-Toren zurück (9:11). In den letzten Spielsekunden konnte noch ein Anschlusstreffer erzielt werden und quasi mit dem Schlusspfiff gelang sogar noch der Ausgleich durch unseren Torwart Dominik.
Herzlichen Glückwunsch an die Jungs und Trainer zum Einzug in die Badenliga! Vielen Dank auch für die Unterstützung unserer Fans.
Die Jungs haben an beiden Spieltagen ihr Können und ihren Kampfgeist gezeigt. Zu keiner Zeit ließ man den Kopf hängen, auch wenn manches Spiel zwischendurch schon verloren schien. Letzten Endes musste man nicht eine einzige Niederlage hinnehmen, sondern konnte sich immer wenigstens noch auf ein Unentschieden retten. Das war ganz große Klasse. Weiter so! Wir freuen uns schon auf die Spiele der kommenden Saison.