Männer II: Sieg im letzten Heimspiel

TSV Malsch II – SG Walldorf II 35:24 (16:12)

Erneut personell dezimiert trat die zweite Herrenmannschaft des TSV Malsch im letzten Heimspiel der Saison gegen die zweite Herrenmannschaft der SG Walldorf an. Nach einer relativ schwachen Anfangsphase, in welcher man sich extrem schwer tat den Gegner in der Abwehr in den Griff zu bekommen bzw. im Angriff die vielen Chancen zu verwerten, schaffte man es schließlich doch, sich bis zur Halbzeit auf ein paar Tore abzusetzen.

Die zweite Halbzeit verlief ähnlich wie die erste Halbzeit. Zunächst kam man lethargisch aus der Kabine und büßte so vom erkämpften Vorsprung wieder einige Tore ein. In einem äußerst chaotischen und zugegebenermaßen nicht wirklich attraktiven Handballspiel behielt die zweite Herrenmannschaft des TSV Malsch letztendlich doch die Oberhand und gewann so das letzte Heimspiel der Saison doch noch mit einem deutlichen Vorsprung.

Mannschaft: Simon Babutzka (TW), Mihael Livaja, Nico Schwab (2), Samuel Livaja (6/1), Sven Hoffmann (7/4), Manuel Thome (2), Tobias Emmerich (3), Yannic Spieler (8/1), Fabien Förderer, (4) Marcus Schneider (3), Alexander Funkert (Schriftführer)

Männer II: Verdienter Heimsieg

TSV Malsch II – TSG Dossenheim II 32:26 (14:10)

Nach der schwachen Vorstellung im letzten Spiel hatte man sich im ersten Heimspiel nach Fasching vorgenommen so einiges wieder gutzumachen. Über weite Strecken klappte dies, zumindest auf kämpferischer Linie, ganz gut und so gewann man gegen den Tabellenzweiten Dossenheim 2 letztendlich verdient mit sechs Toren.

Zunächst kam die Mälscher 1B, aber auch der Gast aus Dossenheim, nicht wirklich gut ins Spiel und so fiel erst nach knapp fünf Minuten das erste Tor durch den heute überragend aufspielenden und motivierten Samuel Livaja (14/1). Diese Führung gaben die Mälscher Jungs das ganze Spiel nicht wieder aus der Hand. Mitte der ersten Halbzeit hatte man den Gegner wohl am Besten im Griff, nach der Halbzeit leistete man sich jedoch eine kurze Schwächephase, in welcher die Führung aber nie wirklich gefährdet war. Zwar war das Spiel weder von einer guten Torausbeute, noch einem hohen Unterhaltungswert geprägt, dennoch gilt es die über weite Strecken des Spiels kämpferische Einstellung hervorzuheben, die so auch in der Kabinenansprache von Trainer Dragan Livaja gefordert wurde. Darauf lässt sich aufbauen und im nächsten Spiel, gegen den Tabellennachbarn Nussloch 2, hoffentlich anknüpfen.

An dieser Stelle möchte sich die Mannschaft bei Wolfgang und Susi Schwab bedanken, die nach dem Spiel für das leibliche Wohl der Spieler sorgten. Danke auch wie immer an unsere Fans, unseren Schriftführer Alexander Funkert und an Manuel Thome, der sich kurzfristig bereit erklärte auszuhelfen. André Förderer: Gute Genesung und baldige Rückkehr!

Mannschaft: Simon Babutzka (TW), Mihael Livaja, Marcel Hilpert, Samuel Livaja (14/1), Sven Hoffmann (6), Tobias Emmerich (1), Yannic Spieler (6/1), Fabien Förderer, Nico Schwab (1), Marcus Schneider, Manuel Siegel (4), André Förderer, Dragan Livaja (Trainer), Alexander Funkert (Schriftführer), Manuel Thome

Männer II: Schwache Vorstellung im Derby

TSV Malschenberg II – TSV Malsch II 32:24 (17:10)

Im ersten Spiel nach Fasching war sicherlich nicht mit einer Glanzleistung der Malscher 1B zu rechnen. Leider ließen die Jungs aber jeglichen Kampfgeist vermissen und Trainer Dragan Livaja im Regen stehen.

Das erste Spiel nach der dreiwöchigen Faschingspause sollte direkt gegen den Derbygegner Malschenberg sein. Aus dem Hinspiel hatte die Malscher 1B eigentlich noch eine Rechnung offen, verlor man in der Hinrunde doch noch etwas unglücklich in eigener Halle. Schnell lag man jedoch einige Tore in Rückstand, welche man weder bis zur Halbzeit (17:10), noch während des gesamten Spielverlaufs wieder einholen konnte. Erneut mangelnder Kampfgeist, eine schwache Abwehr sowie Ideenlosigkeit im Angriff waren schlussendlich die Ursache der verdienten Niederlage (32:24).

Mannschaft: Simon Babutzka (TW), Mihael Livaja (1), Marcel Hilpert (1/1), Samuel Livaja (10/3), Sven Hoffmann (1/1), Tobias Emmerich (1), Yannic Spieler (3/1), Julian Funkert, Fabien Förderer (2), Marcus Schneider (2), Manuel Siegel, Jann Jenne, (3/2) Dragan Livaja (Trainer), Alexander Funkert (Zeitnehmer)

Männer II: Harter Kampf um den dritten Tabellenplatz

TSV Malsch II – TV Dielheim 27:23 (11:10)

Vergangenen Samstag fand in der Reblandhalle das verlegte Rückrundenspiel gegen die drittplatzierte Mannschaft aus Dielheim statt. Da sich Malsch zu dem Zeitpunkt auf dem vierten Tabellenplatz befand, galt es die zwei Punkte in der eigenen Halle unbedingt zu verteidigen. Allein über die Statistik lässt sich erkennen, in was für einem Ton gespielt wurde – angefangen mit insgesamt 5 gelben Karten, 10 2-Minutenstrafen und 2 roten Karten.

Da der Mälscher Goalkeeper Babutzka die erste Halbzeit über verhindert war, konnte Feldspieler Nico Schwab vertretungsweise einige Würfe der Dielheimer rausfischen. Nach einem sehr ausgeglichenen Start von einem 3:3 über ein 8:8 konnten sich die Jungfüchse bis zur Halbzeitpause eine kleine Dominanz erkämpfen, sodass man immer den Kopf in dem knappen Spielverlauf um 1 oder 2 Tore vorne hatte.

Bis zur 50. Minute (20:20) konnte sich auch noch keine Mannschaft wirklich absetzen. Jedoch sorgten mehrere schnelle Treffer in der Offensive, ein stark aufspielender Simon Babutzka mit mehrere Paraden, speziell bei 7-Meter-Würfen, und starke Aktionen von Jann Jenne für einen kleinen 3-Tore-Vorsprung, den die Dielheimer dann auch nicht mehr einholen konnten. Am Ende konnte Malsch somit mit 27:23 das Spiel und den aktuell dritten Tabellenplatz für sich entscheiden.

Die Mannschaft bedankt sich für die Unterstützung der Zuschauer in der Reblandhalle. Das nächste Match, bzw. Derby findet erst wieder Anfang März gegen den Tabellenersten in Malschenberg statt. Bis dahin wünscht die 1b allen eine närrische Zeit.

Mannschaft: Simon Babutzka (TW), Samuel Livaja (4), Julian Funkert (1), Marcel Hilpert (1), Jann Jenne (10/2), Tobias Stegmaier (5/2), Nico Schwab (1), Marcus Schneider (1), Manuel Siegel (2), Fabien Förderer (2); Dragan Livaja (Trainer), André Förderer, Alexander Funkert (Zeitnehmer)

Männer II: Startschwierigkeiten in die Rückrunde

TV Neckargemünd – TSV Malsch II 20:21(11:6)

Beim ersten Rückrundenspiel traf die zweiten Männermannschaft des TSV Malsch auf den Tabellenvorletzten TV Neckargemünd. Nach der längeren Winterpause und ungewohnten Hallenverhältnissen, gestaltete sich dieses Spiel doch als sehr überraschend wie im Folgenden näher erläutert wird.

Das insgesamt doch recht Tor-arme Spiel startete mit gedrosselter Geschwindigkeit auf beiden Seiten. Nach und nach konnte sich allerdings der TV Neckargemünd Tor für Tor erkämpfen, wobei etliche verschossene Konter, vergebene 7-Meter und eine sehr schlechte Ausbeute der Rückraumschüsse seitens der Mälscher Jungs zu einem katastrophalen Spielstand von 9:1 in der 18. Spielminute führten. Nachdem Malsch ein bisschen mehr ins Spiel kam und in der Offensive besser eingespielt war, konnte man bis zur Halbzeitpause den Rückstand auf ein 11:6 verringern.

Mit einer eindeutigen Halbzeitansprache von Trainer Dragan Livaja sowie dem Willen das Spiel nach der schlechten Leistung in der ersten Halbzeit zu drehen, ging man zurück aufs Feld. Jedoch konnte Malsch sich über ein 13:9 und 16:13 erst in den letzten 10 Minuten anpirschen und erstmalig im gesamten Spielverlauf in der 54. Spielminute auf ein 19:19 ausgleichen. In der 58. Minute ging man anschließend nach einem starken Konter durch Marcus Schneider in Führung, welche Malsch aufgrund eines verschossenen 7-Meters seitens des TV Neckargemünd auch nicht mehr genommen werden konnte. So war die Mälscher Mannschaft am Ende froh, dass ein Handballspiel 60 Minuten hat und konnte mit 2 Punkten nach Hause fahren.

Am nächsten Samstag, dem 04. Februar um 15:00 Uhr, Tag der Mälscher Prunksitzung, steht das verlegte Rundenspiel gegen den TV Dielheim, den aktuellen Tabellennachbarn, an.

Die Mannschaft bedankt sich bei allen mitgereisten Fans und hofft auf zahlreiche Unterstützung bei dem Spiel nächste Woche.

Mannschaft: Simon Babutzka (TW), Mihael Livaja (2), Marcel Hilpert (2), Samuel Livaja, Sven Hoffmann (3), Tobias Emmerich (3/2), Yannic Spieler (5/1), Tobias Stegmaier, Nico Schwab, Marcus Schneider (6), Manuel Siegel; Dragan Livaja (Trainer), Alexander Funkert (Zeitnehmer)

Männer II: Schwacher Hinrundenabschluss letztendlich dennoch mit hohem Sieg gekrönt

TSV Malsch II – TSG Ziegelhausen 41:25 (17:10)

Zum Abschluss der Vorrunde hatte die zweite Männermannschaft des TSV Malsch die TSG Ziegelhausen zu Gast. Als Tabellenletzter reiste der Gast aus Heidelberg personell relativ dezimiert in der Reblandhalle an. Auf den ersten Blick jedoch konnte man sehen, dass sie nicht vorhatten sich hier kampflos zu ergeben.

Wie schon die letzten Spiele zuvor kam Malsch II nur sehr schwer ins Spiel und lag anfangs teilweise sogar in Rückstand. Im Angriff war man erneut zu ineffizient bzw. unkonzentriert und in der Abwehr viel zu zaghaft. So kam Ziegelhausen zu einigen einfachen Toren. Erst ab der 20. Spielminute gelang es den Jungfüchsen sich deutlicher abzusetzen. In die Halbzeitpause ging man schließlich mit einer, gefühlt zu niedrigen, sieben-Tore-Führung.

Die Halbzeitansprache von Trainer Dragan Livaja fruchtete und so ging man, angeführt von einem stark aufspielenden Jann Jenne (15/3 Tore gesamt!), immer weiter in Führung. Zwar kam Ziegelhausen weiterhin – aus Sicht der Malscher Abwehr – zu viel zu leichten Toren, unter dem Strich jedoch mussten die Jungfüchse im Angriff hingegen weitaus weniger Aufwand aufbringen, um zum Torerfolg zu kommen. Letztendlich gewann man das letzte Vorrundenspiel, trotz einer in Summe verhältnismäßig schwachen Leistung, sehr deutlich mit 41:25. Nun liegt es an der Mannschaft, während bzw. nach der Winterpause, eine Schippe drauf zu legen und an den zuletzt sich immer wiederholenden Problemen zu arbeiten, um das in der Mannschaft steckende Potential besser zu nutzen und in mehr Pluspunkte wandeln zu können.

Die Mannschaft bedankt sich bei den Fans für die tolle Unterstützung und wünscht allen ein besinnliches Weihnachtsfest, sowie einen guten Start in ein erfolgreiches neues Jahr.

Mannschaft: Simon Babutzka (TW), Mikka Jenne (2/1), Mihael Livaja (2), Marcel Hilpert (2), Sven Hoffmann (4), Tobias Emmerich (4/1), Yannic Spieler (8), Fabien Förderer (1), Nico Schwab (2), Marcus Schneider (1), Jann Jenne 15/3, Dragan Livaja (Trainer), André Förderer (Betreuer), Alexander Funkert (Betreuer)

Männer II: Lethargischer Sieg in Walldorf

SG Walldorf II – TSV Malsch II 22:29 (11:13)

Durch ein paar verletzungsbedingte Ausfälle und durch das parallel stattfindende Spiel unserer Ersten reiste man etwas dezimiert in Walldorf an. Dennoch konnte Trainer Dragan auf genügend Spieler zurückgreifen.

Malsch II kam zunächst überhaupt nichts ins Spiel. In der Abwehr zu zaghaft, im Angriff viel zu unkonzentriert lag man relativ schnell einige Tore im Rückstand. Erst nach knapp 20 Minuten hatte man die Walldorfer Führung eingeholt und konnte erstmals in Führung gehen. In die Halbzeitpause ging man mit einer zwei-Tore-Führung.

In der zweiten Halbzeit wollte man in der Abwehr aggressiver, vor allem aber im Angriff konzentrierter agieren. Dieser Vorsatz wurde auch direkt nach dem Wiederanpfiff gut in die Tat umgesetzt und so setzte man sich zwischenzeitlich sogar mit einer neun-Tore-Führung ab. Mitte der zweiten Halbzeit kam dann leider wieder ein kleiner Einbruch, der es den Walldorfern erlaubte wieder ins Spiel zurückzukommen. Dennoch gab man die erkämpfte Führung nicht wieder aus der Hand und ging so am Ende, nach einem auf beiden Seiten niveau-schwachen Spiel, mit einer sieben-Tore-Führung vom Spielfeld.

Mannschaft: Simon Babutzka (TW), Mikka Jenne (7/1), Mihael Livaja, Samuel Livaja (3), Sven Hoffmann (6), Tobias Emmerich (2), Yannic Spieler (4), Fabien Förderer (6), Marcus Schneider (1), Manuel Siegel, Dragan Livaja (Trainer), Alexander Funkert (Betreuer), Gabriel Livaja

Männer II: Berg- und Talfahrt vor dem Adventsrock

TSV Malsch II – TV Bammental II 32:31 (14:14)

Diesen Samstagnachmittag traf die zweite Männermannschaft von Malsch auf den Gegner aus Bammental in der Reblandhalle. Das Spiel war das erste von drei Spielen vor dem Adventsrock. Mit einer vollbesetzten Bank und dem eindeutigen Mindset zu gewinnen und die knappe Heimniederlage von der Woche davor wieder zu richten, konnte man gut ins Spiel starten. Mit einer aggressiven Offensive und einer guten Chancenverwertung sowie einer stabilen Abwehrleistung konnten das Mälscher Team mit 12:6 (4:1, 9:3) in die Führung gehen.

Jedoch brach man ab der 20 Minute ein und die junge Truppe aus Bammental konnte sich bis zur Halbzeitpause zu einem 14:14 kämpfen. Der Plan für die zweite Halbzeit war klar – man musste den unnötig aufgebauten Gegner durch die erfolgreiche Aufholjagd in der ersten Halbzeit wieder unter Kontrolle bringen. Dies gelang jedoch nicht wirklich und das Spiel drohte zu kippen. Über ein Kopf an Kopf-Rennen (22:22) konnten sich schließlich die Bammentaler sogar mit einer 4 Tore Führung in der 50 Minute absetzen (25:29). Durch eine konzentrierte Endphase und schnelle Aktionen aus dem Rückraum von Jann Jenne und Yannick Spieler konnte Malsch jedoch nochmals auf ein 30:30 aufholen und letztendlich mit einem Tor das Spiel für sich entscheiden.

Mannschaft: Sebastian Eisend (TW), Mikka Jenne (5/3), Mihael Livaja (2), Samuel Livaja (4), Sven Hoffmann (3), Yannic Spieler (7), Julian Funkert (3), Marcel Hilpert, Fabien Förderer (1), Jann Jenne (4/2), André Förderer, Manuel Siegel (2) Trainer: Dragan Livaja, Marcus Schneider, Nico Schwab

Männer II: Handball – Mannschaftssport oder Einzelsport?

TSV Malsch II – SC Wilhelmsfeld 25:26 (14:16)

Am Samstagabend traf die 2. Männermannschaft von Malsch gegen den weit angereisten Gegner aus Wilhelmsfeld. Trainer Dragan Livaja konnte aufgrund eines wichtigen Termins nicht am Spiel teilnehmen, aus diesem Grund sind Nico Schwab und Sven Hoffmann als Ersatztrainer eingesprungen.

Die erste Halbzeit war durchgängig über ein 6:6 bis zu einem 14:14 sehr ausgeglichen. In der Offensive konnte die Mälscher Truppe durch schlechte Chancenverwertung und viel zu viele Einzelaktionen ohne als gesamtes Team zu agieren nicht punkten. Im Gegenzug war man auch in der Abwehr zu nachlässig und hatte vor allem mit Anspielen über den Kreis Probleme. Durch eine unkonzentrierte Endphase in ersten Halbzeit, konnten sich die Gegner aus Wilhelmsfeld mit einer 2-Tore-Führung in die Halbzeitpause kämpfen.

Auch in der zweiten Hälfte des Spiels konnten die Jungfüchse nicht die Oberhand gewinnen und die knappe Partie verlief ähnlich der ersten Halbzeit. Die Gegner konnten trotz eines spärlich besetzten Kaders von nur 7 Spielern und keiner Auswechselmöglichkeit auch konditionell gut mithalten. So konnte der SC Wilhelmsfeld letztendlich leider 2 Punkte aus Malsch mit nach Hause nehmen.

​Mannschaft: Simon Babutzka (TW), Mikka Jenne (1), Maximilian Fölkl (1), Mihael Livaja, Marcel Hilpert (1/1), Samuel Livaja (3), Tobias Emmerich, Yannic Spieler (2), Julian Funkert (5), Fabien Förderer, Marcus Schneider, Jann Jenne (10/3), André Förderer, Manuel Siegel (2/2) Sven Hoffmann & Nico Schwab (Trainer)

Männer II: Auswärtssieg gegen Tabellendritten

SG Nußloch III – TSV Malsch II 29:31 (14:18)

Diesen Samstagabend waren die Jungs der zweiten Männermannschaft von Malsch beim Tabellendritten in Nußloch zu Gast. Da die letzten zwei Spiele gegen Dossenheim (Tabellenzweiter) und Malschenberg (Tabellenerster) knapp verloren wurden, wollte man diesmal unbedingt endlich wieder punkten.

Die erste Halbzeit war von einem 4:4 bis zu einem 11:11 sehr ausgeglichen im Verlauf. Allerdings wurden viel zu viele Chancen aus Sicht des Mälscher Teams nicht verwertet und man konnte sich nicht absetzen. Durch taktische Umstellungen und mehr Engagement in der Abwehr gegen Ende der ersten Halbzeit sowie durch mehrere schnelle Treffer in der Offensive trotz ungewohnter Haftmittel-Umstände, konnten sich die Jungfüchse schließlich mit einer 4-Tore-Führung in die Halbzeitpause kämpfen.

In der zweiten Häfte des Spiels dominierte Malsch und behielt durchgehend über 30 Minuten die Führung. Zwar konnte sich Nußloch durch eine kämpferische Offensive bis zu einem 20:22 wieder anpirschen. Doch Torwart Simon Babutzka hielt das eigene Tor mit mehreren Paraden sauber und der Vorsprung wurde wieder zu einem 23:28 ausgebaut. Die Partie endete schließlich mit einem 29:31 für die 1b Malsch. So konnte nun auch der erste Auswärtssieg nach drei Auswärtsspielen gesichert werden.

Einen großen Dank geht natürlich auch an mitgereisten Fans und Zuschauer, die der Mannschaft den Rücken stärkten!

​Mannschaft: Simon Babutzka & Sebastian Eisend (TW), Julian Funkert (4), Samuel Livaja (3), Sven Hoffmann (6/2), Jann Jenne (4/1), Marcel Hilpert (6), Marcus Schneider (3), Fabien Förderer (1), Nico Schwab (2), Maximilian Fölkl (2), Dragan Livaja (Trainer)